##### debug ##### ##### debug #####

DONECK Dolphins vor Auswärtsspiel in Zwickau

10.02.2017 0 Kommentare von

TRIER. Die DONECK Dolphins Trier stehen vor einem wichtigen Spiel am 14. Spieltag in der ersten Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Im Duell gegen die BSC-Rollers Zwickau wollen die Trierer gegen den Tabellenletzten mit einem Sieg das vorletzte Auswärtsspiel der Saison bestreiten.

„Wir dürfen die Gastgeber nicht unterschätzen. Auch wenn sie mit 0 Punkten am Tabellenende stehen, ist die Mannschaft besser, als es die Tabelle aussagt“, so Dirk Passiwan vor dem Spiel in Zwickau am Sonntag.

Zwickau steht mit dem Rücken zur Wand. Die noch sieglose Mannschaft muss gegen Trier gewinnen, um die Chancen auf den Klassenerhalt zu erhalten. Sollte es am Sonntag nicht zu einem Sieg gegen Trier reichen, rückt der Abstieg immer näher.

„Wir wissen, dass sie gegen uns alles geben werden, um die Chance aufrecht zu erhalten. Aber wir wollen in Zwickau gewinnen.“ Auch wenn es für die Dolphins keine optimale Vorbereitung auf das Spiel gab. Unter der Woche kämpfte Diana Dadzite wieder mit einer Handgelenksverletzung. Dirk Passiwan konnte nur bedingt trainieren.

„Wir hatten keine optimale Trainingswoche. Aber das kennen wir aus der Saison bereits. Wir werden trotzdem am Wochenende gut vorbereitet nach Zwickau fahren.“

Achten müssen die Dolphins beim Spiel vor allem auf die beiden starken Center Skucas und Gans. „Die beiden sind Spieler, die über sich hinauswachsen und ein Spiel alleine entscheiden können. Daher liegt unser Fokus auch in der Defensive. Wenn wir da gut stehen, werden wir das Spiel auch erfolgreich gestalten können“, ist sich Passiwan sicher.

Kader: Passiwan, Dadzite, Wright, Davey, Doesken, Koltes, Ferguson, Ciaplinskas

Keine Kommentare zu “DONECK Dolphins vor Auswärtsspiel in Zwickau”

Kommentieren

GBT Mongoose Gelukspan / Südafrika Freiwilliges Soziales Jahr im Sport CWBA - Wheelchair-Basketball Kanada
RBBL – Rollstuhlbasketball-Bundesliga IWBF-Europe Keyscout – Livescore