##### debug ##### ##### debug #####

Ein gelungenes Saisonende für die Trier Dolphins 3

04.03.2014 0 Kommentare von

Am 12. Spieltag der OLM, der ebenso letzte Spieltag der Trierer, trafen diese zuhause auf den SFD Bad Kreuznach und die Mainhatten Skywheelers Youngsters.

Um 10 Uhr startete die erste Partie der Trier Dolphins 3 gegen das Team aus Bad Kreuznach. Mit einem enorm geschwächten Kader, 7 Spieler, davon nur zwei Center, versuchten die Dolphins 3 mit Bad Kreuznach mitzuhalten. Im ersten Viertel konnten die Dolphins noch einigermaßen mithalten (6:8) doch dann hat das Team wortwörtlich den Faden verloren. Ab diesem Zeitpunkt punktete der SFD Bad Kreuznach fenomenal. Das 2. Viertel (7:18) ging dann klar an das Team von der Nahe und so wurde beim Spielstand von 13:36 die Seiten gewechselt. Leider lief es auch im 2. Durchgang bei den Dolphins nicht ganz so gut. Der Ball wollte und wollte einfach nicht in den Korb und so konnte das Team von Trainer Beck auch die beiden letzten Viertel (6:16 und 6:11) für sich entscheiden. Das Team um die Trainer E. Klein und H. Anell versuchte immer wieder die Defense von Bad Kreuznach zu durchbrechen, aber dies gelang nicht so, wie man es sich vorgestellt hatte. So mussten sich die Trier Dolphins 3 mit einer deutlichen Niederlage von 53:25 zufrieden geben.

_DSC_0035

Im dritten Spiel des Tages, welches gleichzeitig auch das letzte Spiel für die Dolphins 3 aus Trier in dieser Saison war, traf das Team auf die Mainhatten Skywheelers Youngsters aus Frankfurt. Im Hinspiel konnten sich die Dolphins 3 einen klaren Sieg mit 37:21 sichern. Und diesmal sollte es nicht anders sein. Auch wenn die Skywheelers zwei neue Spieler hatten waren die Dolphins immer noch optimistisch. Im ersten Viertel (8:10) gaben die Dolphins zwar direkt die Führung aus der Hand und das Team aus der Mainmetropole konnte seinen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 8 Zähler (20:12) ausbauen. Aber dies sollte nicht so bleiben.

Nach dem Pausentee kämpften sich die Moselaner immer weiter heran und konnten das 3. Viertel knapp mit 7:5 gewinnen und waren somit nur noch mit 6 Punkten Rückstand auf Schlagdistanz zu den Skywheelers. “Wenn wir uns jetzt richtig konzentrieren und weiter kämpfen, dann werden wir dieses Spiel noch kippen und die Punkte an der Mosel behalten”, so die klare Ansage von Trainer E. Klein. Und dies war auch so. Das letzte Viertel wurde zum Krimi und es kam alles Schlag auf Schlag. Die Mitteldistanzschüsse der Dolphins 3 wurden wie durch Magie vom Korb angezogen und bis zur 35. Minute war man bis auf vier Punkte an Frankfurt dran. Dann wurde von den Dolphins noch eine Auszeit genommen.  E. Klein und H. Anell motivierten noch einmal ihr Team und dies sollte dann umgehend fruchten. Durch jeweils 2 verwandelte Freiwürfe in Folge von Anni Nickels und Niklas Kimmlingen hatte man in der 37. Minute den Spielstand auf 27:27 egalisiert. Doch die Spannung sollte noch nicht enden. In der 38. Minute pfiffen die Unparteiischen noch ein technisches Foul gegen Trier und so war alles wieder offen. Doch die Dolphins behielten die Nerven und Niklas und Anni machten durch 6 Punkte in Folge den Sack zu und so gewannen die Trier Dolphins 3 mit 33:28 in der MHW Halle in Trier-Pfalzel ihr letztes Saisonspiel.

_DSC_0043

Coach H. Anell: “Ich bin sehr stolz auf unser Team. Sie haben im  Spiel gegen Frankfurt super gekämpft und in den entscheidenden Minuten des Spiels ruhig und routiniert die Körbe zum Sieg platziert. Mit diesem Sieg zum Saisonfinale hat sich die Mannschaft für die harte Arbeit in den vergangenen Monaten belohnt und das ist auch gut so. Respekt Dolphins 3!!!

Für die Trier Dolphins 3 spielten: Stumps M. (6/2), Kimmlingen N. (9/18), Kaufmann P. (4/0), Nickels A.-K. (2/8), Finger V. (2/3), Schuh J. (2/2)

(Bericht: RSC-Rollis Trier, Pressestelle Dolphins 3 – Valeska Finger; Fotos: Hubert Nickels)

Keine Kommentare zu “Ein gelungenes Saisonende für die Trier Dolphins 3”

Kommentieren

CWBA - Wheelchair-Basketball Kanada IWBF-Europe GBT Mongoose Gelukspan / Südafrika
Freiwilliges Soziales Jahr im Sport Keyscout – Livescore RBBL – Rollstuhlbasketball-Bundesliga