##### debug ##### ##### debug #####

Oberligastart der Trier Dolphins Juniors positiv trotz 2 Niederlagen

19.12.2011 0 Kommentare von

Am Sonntag traf die 3. Mannschaft der Rollstuhlbasketballer des RSC-Rollis Trier, die Trier Dolphins Juniors, in der heimischen Wolfsberghalle auf die Oberligamannschaft der Rolling Devils II aus Kaiserslautern und auf die Mainhatten Skywheelers Youngsters aus Frankfurt.

In der ersten Halbzeit der Partie gegen Kaiserslautern merkte man der Trierer Mannschaft noch die Nervosität des 1. Spieles an, was die jüngste Mannschaft der Oberliga überhaupt bestritt. Die Devils aus Kaiserslautern, in der 5 Spieler mit einer Doppellizenz auch in der 2. Bundesliga Mannschaft spielen, schlossen vor allem über Paul Nikolaus (29 Punkte) und Thomas Wiest (22 Punkte) praktisch jeden Angriff erfolgreich ab. Über 10:24 nach dem 1. Viertel und dem Halbzeitstand von 20:36 ging es in die 2. Hälfte, in der das Trierer Team von Trainer Tara Feser und Dirk Passiwan mit großem Engagement und schönen Spielzügen, aber vor allem mit einer wesentlich verbesserten Defense agierten. Beide Viertel konnten die Trierer für sich entscheiden (17:10  / 21:17), doch reichte es nicht für die Sensation. Mit 58:63 musste man sich um lediglich 5 Punkte geschlagen geben, was für das große Potential der Trier Dolphins Juniors spricht.

Nach dem Spiel trafen die Mainhatten Skywheelers aus Frankfurt auf Kaiserslautern. Ebenfalls mit 5 Spielern aus der 2. Bundesliga Mannschaft angetreten nutzte die eingespielte Mannschaft vom Main Ihre Größenvorteile eindrucksvoll nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit (33:31) und siegten souverän mit 65:51 gegen am Schluss doch müde werdende Pfälzer.

Die Trier Dolphins Juniors trafen dann auf das eingespielte Team von der Mainmetropole und sie blieben bis Mitte des 3. Viertels auf Schlagdistanz, als man nach einem Halbzeitrückstand von 22:32 noch einmal auf 6 Punkte verkürzen konnte. Doch dann war der Spielfluss aufgrund der vielen Wechsel hin und man konnte dem konditionsstarken Gegner nicht mehr Paroli bieten. So siegte Frankfurt verdient, wenn auch etwas zu hoch mit 64:40.

Trotz der Niederlagen gegen die Top-Favoriten der Oberliga waren Trainer und Zuschauer zufrieden mit dem 1. Auftritt der jungen Mannschaft. „Mit dem nötigen Durchhaltevermögen wollen wir mittelfristig mit unserem jungen Team dahin, wo die Gegner von heute schon sind. Und das Potential ist da, das hat unser Team gezeigt“, so Trainer Dirk Passiwan, der allen 12 Spieler/innen die Möglichkeit gab, sich in den ersten Punktespielen zu zeigen.

Für Trier Dolphins Juniors spielten: Helena Schmitz (2/0), Jan Doesken (4/12), Matthias Güntner (16/12), Hubert Nickels, Klaus Kimmlingen (0/2), Marc Schmitz (8/2), Niklas Kimmlingen, Patrick Kaufmann (2/0), Anna-Katharina Nickels (6/0), Valeska Finger (3/0), Florian Ewertz (15/16) und Benjamin Schmitz (2/0). In Klammern jeweils die erzielten Korbpunkte je Spiel.

Red. Günter Ewertz – RSC-Rollis Trier e.V.

Keine Kommentare zu “Oberligastart der Trier Dolphins Juniors positiv trotz 2 Niederlagen”

Kommentieren

GBT Mongoose Gelukspan / Südafrika Freiwilliges Soziales Jahr im Sport CWBA - Wheelchair-Basketball Kanada
RBBL – Rollstuhlbasketball-Bundesliga IWBF-Europe Keyscout – Livescore