##### debug ##### ##### debug #####

RLM: Trier Dolphins 2 mit klarem 78:30-Sieg über Bad Wildungen

02.03.2015 0 Kommentare von

Luxembourg – Am letzten Freitag überschlugen sich in der Regionalliga Mitte die Ereignisse. Nachdem die RSG Ludwigshafen ihr Team aus dem laufenden Ligabetrieb zurückgezogen hatte, musste nun für den 11. Spieltag im Luxemburger Rehazenter ein Ersatzteam her um nicht den kompletten Spieltag absagen zu müssen. Auf die Schnelle wurden die Dolphins angefragt, ob sie ihr Nachholspiel vom 9. Spieltag gegen Bad Wildungen an diesem Spieltag spielen könnten. Trotz dieser kurzfristigen Anfrage nahmen die Trierer das Angebot an und reisten dann nach Luxemburg.

Doch nun zum Spiel!

Die Trier Dolphins 2 konnten fast mit dem kompletten Kader anreisen, wollte man doch auch unbedingt dieses Spiel gewinnen um den 1. Tabellenplatz zu festigen.

Coach Dirk Passiwan hatte sein Team gut eingestellt und klare Ansagen zur Defensivarbeit gegeben. Um das Team aus Nordhessen von Beginn an unter Druck zu setzen, begannen die Dolphins mit einer 2-1-2 Presse. Dies gelang recht passabel und so konnte man das 1. Viertel mit 20 : 6 klar für sich entscheiden. Auch das 2. Viertel (17 : 8) ging an die Moselaner und so hatte man zur Halbzeit beim Spielstand von 37 : 14 bereits eine komfortable Führung und Vorentscheidung herbeigeführt.

Auch in der 2. Spielhälfte konnten die Trierer trotz wechselnder Line-ups ihre Linie weiterspielen und so war das Endergebnis von 78 : 30 mehr als verdient.

Fazit von Dirk Passiwan: “Wir fanden nur schleppend ins Spiel und leisteten uns zu Beginn einige Fehlpässe, die aber keine größeren Auswirkungen auf den Spielverlauf hatten. Im weiteren Spielverlauf fand mein Team seinen Rhythmus, die hohe Defense stand immer besser und so konnten wir mehrfach die Shot-clock für Bad Wildungen ablaufen lassen und so wieder in Ballbesitz kommen. Unterm Strich bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, alle Line-ups haben stark gespielt und so geht der klare Sieg auch in dieser  Höhe in Ordnung”.
Für die Trier Dolphins 2 spielten:

H. Anell (5), D. Schmitz (2), T. Ferguson (2), F. Doesken (16), V. Finger (2), E. Klein (18), F. Ewertz (31) S. Schulz (2), O. Schepp

(Bericht: RSC-Rollis Trier – Pressestelle, H. Anell, Fotos: Sandra Wagner)

Keine Kommentare zu “RLM: Trier Dolphins 2 mit klarem 78:30-Sieg über Bad Wildungen”

Kommentieren

RBBL – Rollstuhlbasketball-Bundesliga CWBA - Wheelchair-Basketball Kanada Freiwilliges Soziales Jahr im Sport
IWBF-Europe Keyscout – Livescore GBT Mongoose Gelukspan / Südafrika