##### debug ##### ##### debug #####

Trier-Dolphins Junioren: Sieg und 2. Platz beim Jurobacup in Krefeld

10.04.2011 0 Kommentare von

„Die wichtigste Erkenntnis des Turniers ist, daß die 2. Garnitur passt“, so die Aussage des Trainergespanns Tara Feser, Dirk Passiwan und Günter Ewertz, die mit den 12 Spielerinnen und Spielern am Samstag die 3-stündige Anreise zum diesjährigen Krefelder Jurobacup (Junioren Rollstuhl Basketball Cup) nicht bereut haben.

Die beiden Trierer Teams, Trier–Dolphins red and Trier-Dolphins white, spielten  in 2 verschiedenen Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften. Die „roten“ Dolphins, bestehend aus einem Großteil des Kaders der erfolgreichen TV Nachwuchsmannschaft des Jahres 2010, holte sich souverän den Gruppensieg.

In den Spielen, die jeweils 2 x 15 Minuten dauerten, konnten der ASV Bonn (20:8), der spätere 2.Platzierte die Bulldogs aus Bertlich (26:14) sowie im letzen Spiel die Mannschaft von „Doping Köln“ (20:12) jeweils klar  besiegt werden und die Trierer mit 6:0 Punkten und der sehr guten Korbausbeute von 66:34 den Gruppensieg ungefährdet für sich verbuchen. Nach dem Turniersieg vor 14 Tagen in Koblenz ein weiteres Erfolgskapitel für die Trierer Korbjäger. Das Siegerteam von Coach Tara Feser bildete Benjamin Schmitz, Anni Nickels, Alexander Ewertz, Julian Schuh, Lucas Reitz und Marc Schmitz.

Gemeinsam sind wir stark: Trier Dolphins Juniors

Die Trier-Dolphins white, eine Mannschaft aus neuen und unerfahrenen Spielerinnen und Spielern (kein Teammitglied hatte bisher mehr als ein Turnier im Trierer Team bestritten) steigerte sich von Spiel zu Spiel und erreichte einen tollen 2. Platz in der Gruppe. Im ersten Spiel gegen das Team von „Slow motion Bonn“ ging noch nicht viel zusammen, die Bälle wollten einfach nicht in den Korb und dem Team merkte man das mangelnde Spielverständnis an. Einzig, die Defensive stand gegen die Bonner gut und so konnte das Spiel mit 12:8 gewonnen werden. Die Bären aus Bertlich rechneten sich nach dem knappen Ergebnis gegen die Newcomer aus Trier Chancen aus, auch wenn man im ersten Spiel gegen die sehr starke Krefelder Heimmannschaft, die Basket Bears, mit 38:6 unter die Räder geraten war. Gut von Coach Dirk Passiwan auf den Gegner eingestellt, erstickten die Trierer „weißen“ Dolphins die Hoffnung sofort im Keim. Rigoros in der Defense und dann auch endlich erfolgreich im Abschluss, zogen die Mädchen und Jungs aus der ältesten Stadt Deutschlands auf und davon. Als der Gegner den ersten Korberfolg verbuchte, stand es 20:2 für  die Trierer, die als die Schlusssirene ertönte, schließlich mit 28:4 gewonnen hatten.

Im alles entscheidenden Spiel um den Gruppensieg, legten die spielstarken Basket Bears aus Krefeld los wie die Feuerwehr. Im Gegensatz zu den Trierern, für die in den ersten 10 Minuten der  Korb wie zugenagelt schien, trafen die Krefelder 100%ig und führten kurz vor  der Halbzeit, hoch verdient aber auch durch einige, eklatante Fehlentscheidungen des sehr  jungen Schiedsrichters begünstigt, mit 10:0 Punkten. Nach einer Auszeit stellte sich das junge Team aus Trier besser auf den Gegner ein und trotz eines  2:12 Halbzeitrückstandes, kämpfte es nun, gewann viele Zweikämpfe und traf auch endlich wieder in den Korb. Dennoch reichte es letztendlich nur noch zu einem 12:16 gegen den verdienten Gruppensieger aus Krefeld, auch wenn man die 2. Hälfte mit 10:4 für sich entscheiden konnte.

Erfolgreich in Krefeld: Trier Dolphins Junior-Teams Red und White

Dennoch konnten Jan Doesken, Julia Wagner, Mattia Ricioppo, Maren Meerfeld, Miguel Andre und Valeska Finger die Betreuer nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch überzeugen.

„Es ist toll, wie das Team innerhalb der 3 Spiele zusammengefunden hat. Gut zu wissen, das wir in Trier  viele Talente haben, die im nächsten Jahr in die Fußstapfen der Teamkameraden treten werden, die ab nächster Saison in der neuen Oberligamannschaft spielen werden und damit die Spielberechtigung für die Jurobacups verlieren,“ so ein zufriedener Dirk Passiwan bei der Siegerehrung.

Keine Kommentare zu “Trier-Dolphins Junioren: Sieg und 2. Platz beim Jurobacup in Krefeld”

Kommentieren

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport RBBL – Rollstuhlbasketball-Bundesliga CWBA - Wheelchair-Basketball Kanada
GBT Mongoose Gelukspan / Südafrika IWBF-Europe Keyscout – Livescore