##### debug ##### ##### debug #####

Trier Dolphins vermelden ersten hochkarätigen Neuzugang – Nationalspielerin Tara Feser (Canada) wechselt an die Mosel!

14.07.2010 0 Kommentare von

In ca. 2 Monaten starten die Trierer Rollstuhl-Basketballer in die Vorbereitung auf die neue RBBL-Saison. Die Personalpolitik des Dolphins-Managements in Verbindung mit Trainer Otmar Passiwan zeigt dabei, woran es im vergangenen Jahr gefehlt hatte und man im Vorfeld der neuen Saison arbeitet: an einem ausgeglichen besetzten und qualitativ stärkeren Kader.

Seit dem bei den Dolphins feststand, dass man auch in der kommenden Saison in der deutschen Eliteliga vertreten sein wird, begann bei den Verantwortlichen die Suche nach Verstärkungen für das neue Team 2010/11. Dies war auch umso mehr vonnöten, da mit Frank Doesken, Sebastian Quare (bd. Dolphins 2), Sascha Gergele (Rolling Devils Kaiserslautern) und Viktor Hammerschmidt (Ziel unbekannt) gleich vier Akteure in Zukunft andere sportliche Aufgaben suchten und das Team verließen.

Die Trierer, mit der Zielsetzung in der neuen, 15. Bundesliga-Saison seit dem Erstaufstieg im Jahre 1994, neue und bessere professionellere Strukturen in Verein, Management und Team einzuführen, gingen dabei so auch im sportlichen Bereich völlig neue Wege: Weltweit wurden Offerten der Trier Dolphins geschaltet, mit insgesamt weit über 30 interessierten Spielern aus aller Herren Länder wurde mittlerweile verhandelt, vieles war aufgrund finanzieller Forderungen naturgemäß nicht realisierbar, mit einigen Spielern konnte man aber auch nun in engere Verhandlungen eintreten!

Erster Erfolg: Mit dem Kapitän der Kanadischen Damen-Nationalmannschaft, Tara Feser, von den Edmonton Inferno, kann nun der erste hochkarätige Neuzugang vermeldet werden. Seit 1998 spielt die in St. Albert/Canada geborene Sportlehrerin Rollstuhlbasketball, seit 2008 gehört sie zum Team Canada, eines der stärksten Damen-Teams auf der Welt, was allein 4 Paralympics-Siege und 3 Weltmeisterschaften in jüngsten Jahren ausdrücklich dokumentieren. Die Erfolge der 30-jährigen Feser können sich sehen lassen: 4-maliger Meister ihres Landes, zudem just nach dieser Saison in der CWBL (Canadian Wheelchair Basketball League) ins All-Star-Team berufen und zum MVP der Saison gewählt.

Tara Feser, die zudem auch jahrelang dem Erfolgsteam der University of Alabama angehörte, ist variabel einsetzbar. Sowohl als Center-Spielerin bei den Damen als auch auf der Position des Guard-Spielers (meist bei gemischten Männer-Teams) ist die Kanadierin variabel einsetzbar. Ihre speziellen Stärken: Defensivverhalten, Aufbauspiel und absolute Führungsspielerin in ihren bisherigen Mannschaften, die auch gerne Verantwortung für ein Team übernimmt!

Dolphins-Coach Otmar Passiwan ist so auch angetan von dem ersten Neuzugang: `Tara wird gut in unser Team passen, wir wollten für die neue Saison alles unternehmen, um unser Team mit hochkarätigen Verstärkungen in der Breite besser aufzustellen, damit ein solcher Einbruch, wie in der Rückrunde der vergangenen Saison nicht mehr vorkommt, wenn, wie geschehen, unser Topspieler Dirk Passiwan aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme, und dass kann uns auch immer wieder mal treffen, ausgefallen war! Tara wird eine entscheidende Rolle in unserem neuen Team übernehmen müssen und können, da bin ich mir ganz sicher!`

Die Nationalspielerin wird allerdings erst Anfang September ins Training einsteigen und in Trier erwartet werden. Vorher wird sie versuchen, bei den diesjährigen Weltmeisterschaften, die im nächsten Monat im britischen Birmingham stattfinden werden, ihren Anteil zu einem guten Abschneiden des sicherlich als Mitfavorit geltenden Team Canadas beizutragen.

Keine Kommentare zu “Trier Dolphins vermelden ersten hochkarätigen Neuzugang – Nationalspielerin Tara Feser (Canada) wechselt an die Mosel!”

Kommentieren

RBBL – Rollstuhlbasketball-Bundesliga GBT Mongoose Gelukspan / Südafrika Freiwilliges Soziales Jahr im Sport
IWBF-Europe CWBA - Wheelchair-Basketball Kanada Keyscout – Livescore