##### debug ##### ##### debug #####

Wichtiger Heimsieg der Dolphins gegen Bonn

28.11.2016 0 Kommentare von

TRIER. Die DONECK Dolphins Trier konnten am Wochenende einen wichtigen Sieg in der ersten Bundesliga feiern. Gegen den Aufsteiger ASV Bonn gab es ein 87:53. Überschattet wurde der Sieg jedoch durch eine unschöne Szene in der ersten Halbzeit.

Die Dolphins können noch siegen! Eine Woche nach der deutlichen Niederlage gegen den ehemaligen Tabellenführer aus Elxleben gab es einen überzeugenden Sieg gegen den starken Aufsteiger aus Bonn.

„Wir hatten das Spiel über 40 Minuten im Griff“, lautet das Fazit von Spielertrainer Dirk Passiwan nach der Partie. Die Dolphins starteten gut ins Spiel. Vor allem Passiwan mit einem Triple Double, Dadzite und Neuzugang Mariska Beijer waren am Samstag durch die Defensive der Rheinländer nicht zu stoppen.

„Wir haben in der Offensive manchmal immer noch zu hektisch und überhastet gespielt, aber trotzdem bin ich mit der Leistung der Mannschaft zufrieden.“ Mit dem Sieg konnten sich die Trierer weiter von der Abstiegszone absetzen. Da die noch punktlosen Zwickauer gegen Wiesbaden verloren, haben die Dolphins nun bereits 6 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

„Wir müssen schauen, dass wir nun auch in München etwas mitnehmen. Das wäre ein wichtiger Sieg, und würde uns unserem Ziel in diesem Jahr näherbringen. Wir haben mit dem Sieg heute viel Selbstvertrauen getankt und können mit breiter Brust nach Bayern fahren. Wir wissen, dass es ein schweres Spiel wird.“

Überschattet wurde der Sieg der DONECK Dolphins allerdings von der Leistung eines Schiedsrichters in der ersten Halbzeit. „So etwas macht unseren Sport und die Sportler kaputt“, so Otmar Passiwan, erster Vorsitzender des Vereins, sichtlich angefressen. Auslöser war eine Szene vor der Halbzeit. Diana Dadzite lag mit ihrem Stuhl auf dem Boden. Jedoch kann sie aufgrund ihrer Behinderung ohne fremde Hilfe nicht wieder auf die Räder kommen. „Der Schiedsrichter ist zu ihr gekommen und hat sie aufgefordert, schneller wieder aufzustehen, da sie sonst mit einem technischen Foul rechnen müsse. Wir haben ihn darauf hingewiesen, dass sie behindert ist. Seine Antwort „Wer so Rebounds holen kann, kann auch laufen“ hat uns doch stark überrascht und ist unserer Meinung nach nicht hinnehmbar!“ so Otmar Passiwan. „Wir haben bereits mit dem Verband gesprochen und erwarten nun eine Entscheidung. Es darf nicht sein, dass Sportler von Offiziellen so behandelt werden.“

Positives gab es aber auch am Rande des Spiels zu vermelden: Mariska Beijer unterschrieb einen Vertrag für die nächste Saison und wird die Dolphins damit verstärken.

Kader: Dirk Passiwan (31), Diana Dadzite (21), Edgaras Ciaplinskas (6), Ryan Wright (6), Jack Davey (0), Valeska Finger, Martin Koltes, Frank Doesken, Marisak Beijer (23), Tracey Ferguson

Keine Kommentare zu “Wichtiger Heimsieg der Dolphins gegen Bonn”

Kommentieren

Keyscout – Livescore GBT Mongoose Gelukspan / Südafrika IWBF-Europe
RBBL – Rollstuhlbasketball-Bundesliga Freiwilliges Soziales Jahr im Sport CWBA - Wheelchair-Basketball Kanada